Elternunterhalt

Elternunterhalt

Auch Kinder können ihren Eltern zum Unterhalt verpflichtet sein. Häufigster Praxisfall ist, wenn ein Elternteil in einem Heim untergebracht wird und das eigene Geld für die anfallenden Heimkosten nicht ausreicht.

Die Kinder werden nur ersatzweise nach dem Ehegatten des Elternteils herangezogen. Dieser Unterhaltsanspruch von Eltern gegenüber Kindern kann auf Sozialhilfeträger übergehen, wenn dieser vorher die Heimkosten übernommen hat oder in Zukunft übernehmen wird.

Eine Zahlung von Elternunterhalt kommt aber nicht in Betracht, wenn das Kind nicht leistungsfähig ist oder ein Grund der verschuldeten Verwirkung vorlag, wie die grobe Vernachlässigung oder schwere Verfehlungen des Elternteils gegenüber dem Kind.

Im Übrigen bedarf es hier einer konkreten Berechnung, ob und in welcher Höhe Elternunterhalt zu zahlen ist.